4.Liga: Kantersieg gegen Hochdorf

Nach vielen schweisstreibenden Einheiten, vielen Testspielen und einem gelungenen Trainingslager startete das Zeller Fanionteam in die Aufstiegsrunde gegen den FC Hochdorf II. Durch das 2:2-Unentschieden im Herbst war die Mannschaft um Trainer Daniel Bucher und Coach Adrian Fischer vor dem Gegner gewarnt.

2:0 Pausenstand
Bei herrlichen äusseren Bedingungen waren die Einheimischen von Beginn an Feldüberlegen und drückten die Gäste in ihre eigene Hälfte. Nach der Führung von Christoph Roth – unter gütiger Mithilfe des gegnerischen Torwarts – verpasst das Sturmduo Kevin Bürli und Stefan Blum bei mehreren Chancen das zweite Tor. Letzterer verwandelte nach rund einer halben Stunde einen Elfmeter zum hochverdienten 2:0 Pausenstand.

Die Hochdorfer waren mit dem Tempo der Zeller Sturmspitzen überfordert, welche immer wieder in die Tiefe geschickt wurden. Die Gastgeber fanden auf dem holprigen Terrain einen guten Mix im Spielaufbau und waren sowohl mit weiten Bällen, wie auch über kontrollierte Passfolgen von hintenheraus erfolgreich.

Spektakuläre Tore in der zweiten Halbzeit
Nach der Pause passierte lange Zeit sehr wenig. Die Zeller agierten Offensiv sehr zurückhaltend, Hochdorf hatte nun mehr Spielanteile. Die Seetaler brachten die Zeller Abwehr kaum in Bedrängnis. Mit dem 3:0 per Kopf läutete Jan Reber die letzten 20 Minuten ein, in welchen die Blau-Weissen teilweise spektakuläre Tore schossen. Kevin Bürli, nochmals Jan Reber und André Peter durften sich als Torschütze feiern lassen.

Die Zeller feierten einen rundum gelungenen Auftakt. Allerdings gilt festzuhalten, dass der Gegner an diesem Tag kein Massstab darstellte. Erwähnenswert sind das gelungene Debut des 15-Jährigen Roderic Bucher in der Startelf und die Tatsache, dass noch weitere junge Spieler in den Startlöchern stehen. Am kommenden Sonntag steht das Spiel gegen die Reserven des SC Reiden an. Spielbeginn ist um 16 Uhr.

FC Zell – FC Hochdorf II 6:0 (2:0)
Gass: 70 Zuschauer. – SR: Markus Stocker. – Tore: 12. Roth 1:0. 35. Blum 2:0. 68. Reber 3:0. 71. Bürli 4:0. 81. Reber 5:0. 90. Peter 6:0. – Zell: Mehr; Lustenberger, Burri, Sebastian Häfliger, Reber; Schwegler, Bucher, Schiess, Roth; Blum, Bürli (Peter, Burkard, Knupp, Stöckli, Bigler, Steinmann)

By |2019-04-01T16:08:04+02:00April 1st, 2019|