A-Junioren: Heimniederlage zum Saisonstart

Nachdem sich die A-Junioren der SG Zell/Algro in den letzten zwei Saisons jeweils den Gruppensieg holten und in den Aufstiegsspielen zuletzt sogar erst im Penaltyschiessen scheiterten, setzte man sich auch jetzt wieder hohe Ziele. In der Kabine fielen Worte wie „Topklassierung“, „Gruppensieg“ oder sogar
„Aufstieg“. Besonders das letzte Testspiel weckte Optimismus bei den Spielern und dem Trainerduo
Stefan Koller und Petrick Marti.

Die Einheimischen hatten den Gegner Sempach zu Beginn im Griff, gefährliche Aktionen konnte man
jedoch nicht kreieren. Sempach hingegen konnte bereits bei der ersten Torchance jubeln. Obwohl man
in der Folge das Spiel dikierte, konnte sich die SG Zell/Algro nur wenige Chancen erarbeiten. Ganz anders der FC Sempach, welcher durch schnelle Konter immer wieder gefährlich vor das Tor kam.
Zur Halbzeit stand es 1:3, ein Resultat welches man in der zweiten Halbzeit noch drehen könnte.

Doch diese Gedanken nahmen mit dem 1:4 direkt nach der Pause ein jähes Ende. Nur durch ein sehenswertes Weitschusstor durch Jan Steinmann blitzte wieder ein kleiner Hoffnungsschimmer auf.
In der Folge warf das Team nochmals alles nach vorne. So hatte Sempach aber in der Offensive
kaum noch Gegenwehr und erhöhte gar noch zum Endresultat von 2:6.

Am nächsten Samstag geht es zum Auswärtsspiel nach Hildisrieden. Dort ist verlieren verboten, möchte man im Kampf um den Aufstieg ein Wörtchen mitreden.

von Matthias Bürli

Zum Telegram des Spiels geht es hier entlang.

By |2019-04-07T21:10:01+02:00April 7th, 2019|