4. Liga: Zeller Siegen in Willisau

FC Willisau  – FC Zell  1:3 (0:3)

Gass: 100 Zuschauer. – SR: Anton Bullakaj. – Tore: 12. Cerejo 0:1. 19. Peter 0:2. 20. Bürli 0:3. 91. Steiger 1:3. – Zell: Mehr; Roth, Burri, Sebastian Häfliger, Reber; Vonwil, Stöckli, Peter, Bürli; Blum, Cerejo (Bigler, Habicher, Bucher, Lustenberger, Knupp, Marashi, Schwegler)

Nach dem Spielabbruch, aufgrund des Schneefalls von letztem Wochenende gegen den FC Sins, wollten die Zeller möglichst schnell die nächsten drei Punkte einfahren. Mit den Reserven aus Willisau stellten sich die Blau-Weissen auf einen unberechenbaren Gegner ein.

Die Gäste starteten dominant in die Partie. Die Zeller nutzten den ganzen Platz und liessen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Dank gelungenen Angriffen und konsequenten Abschlüssen schaute bereits nach zwanzig Minuten ein Dreitore-Vorsprung heraus. Die Willisauer hatten dem Zeller Offensive nichts entgegenzusetzen.

Als Schiedsrichter Anton Bullakaj nach rund 25 Minuten einen Elfmeter für die Zeller pfiff, dürfte man auf Willisauer Seite her böses erahnt haben. Zells Elfmeterschütze Paulo Cerejo konnte aber nicht reussieren und setzte damit der Zeller Drangphase vorerst ein Ende. Die Zeller waren weiterhin die bessere Mannschaft, ganz so zielstrebig trugen sie die Angriffe aber nicht mehr zu Ende. Trotzdem hatten die Zeller Chancen um das Skore zu erhöhen.

Nach der Pause war es am Schiedsrichter, für den ersten Aufreger zu sorgen. Der Zeller Torwart Sandro Mehr eilte bei einem langen Ball der Willisauer aus seinem Tor und wurde auf Oberarm/Schulterhöhe angeschossen. Der Schiedsrichter ahndete dies als Handspiel und schickte Sandro Mehr mit der Roten Karte vom Platz. Ein doch sehr harter Entscheid.

So war es an Ersatzmann Silvano Habicher seine ersten Pflichtspielminuten in der Rückrunde für den FC Zell zu absolvieren. Die Zeller investierten nun verständlicherweise nicht mehr allzuviel in das Offensivspiel. Die Partie plätscherte vor sich hin, auch weil die Gästeabwehr kaum etwas zuliess. Erst in der Nachspielzeit eröffnete sich für die Gastgeber, nach einem Elfmeterpfiff, die Chance zu einem Treffer. Jonas Steiger liess sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte zum Endstand vom 1:3.

Am kommenden Mittwoch 8. Mai um 20 Uhr treffen die Zeller im Wiederholungsspiel auf den FC Sins. Am Samstag 18. Mai um 18 Uhr folgt schliesslich das Spiel gegen den FC Südstern. Beide Spiele finden zu Hause statt. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung.

By |2019-05-10T12:43:38+02:00Mai 10th, 2019|