A-Junioren: Mit Kampfgeist zum ersten Saisonsieg

Den missglückten Saisonstart vom letzten Wochenende wollten die A-Junioren an diesem Samstag wieder wettmachen. Auch der Gegner Hildisrieder SV musste zu Beginn der Meisterschaft eine Niederlage hinnehmen, was auf ein Duell auf Augenhöhe hindeutete. Wenn es an etwas nicht mangelte, dann am absoluten Willen, mit drei Punkten auf dem Konto in die Osterpause zu gehen.

Die Trainer Stefan Koller und Petrick Marti starteten mit einer Dreierkette, um den Gegner vorne mehr unter Druck zu setzen. Doch auch der Gegner setzte auf dieses System, was von Anfang an viele Torchancen brachte.

Die SG Zell/Algro hatte schliesslich das Glück auf ihrer Seite und kam zum 1:0. Doch auch die Gastgeber konnten in der Folge eine ihrer zahlreichen Chancen in den Ausgleich ummünzen. Doch bereits eine Minute später erwischte Immanuel Vasold den gegnerischen Torhüter mit einem sehenswerten Distanzschuss und brachte die eigenen Farben noch vor der Halbzeit wieder in Führung.

Kurze Zeit nach der Pause sorgte ein Freistoss von Domi Affentranger aus über 35 Metern in der Hildisrieder Hintermannschaft für Verwirrung und fand den Weg tatsächlich ins Tor. In der Folge drückte Hildisrieden auf den Anschlusstreffer und erzielte diesen durch einen Penalty.

Hildisrieden war die letzte halbe Stunde nun fast permanent im Angriff und nur durch den bedingungslosen Einsatz aller Spieler konnte der Ausgleich verhindert, und der erste Vollerfolg der Saison eingefahren werden.

Nach der Osterpause geht die Meisterschaft in zwei Wochen gegen Schlusslicht Hochdorf auf der heimischen Zeller Gass weiter. Um an die vorderen Plätze anzuknüpfen braucht es dann den ersten Heimsieg.

Zum Telegramm geht es hier entlang.

By |2019-04-15T21:09:29+02:00April 15th, 2019|